Tauche ein in die Welt von Cassandra Clare - Ihre Lesung vom 16.10.2017

Freitag, 20. Oktober 2017

Ihr Lieben!
Heute kommt der Blogpost zu Cassandra Clare´s Lesung in Köln - ich weiß immer noch nicht so ganz genau, was ich schreiben soll. Ich bin einfach total überwältigt.


Wo soll ich denn bloß anfangen?
Wir waren irrtümlicher Weise leider schon um 18.00 Uhr da, angefangen hat das ganze aber erst um 20.30 - naja, wie dem auch sei, denn im Endeffekt war das ziemlich gut.
Viele Leute waren bereits da und saßen auf "Premium-Sitzen", die waren in der Mitte Reihe 1-4 - die anderen warteten darauf, dass die anderen Sitzreihen aufgebaut wurden. Als dies dann geschah haben meine Freundin und ich uns auch schon Sitze in der 2. Reihe ergattert - omg! Das war so unheimlich toll, ich kann das gar nicht beschreiben - so nah an Cassandra Clare, Mona Kasten und Bastain Hagen zu sein!

Naja, Sie hatten ein bisschen Verspätung und als Sie endlich kamen, haben Mona und Cassandra erstmal durch die Türen gespinkst. Diese Geste zeigte schon, wie natürlich und einfach nur Herz-erwärmend die beiden sind.

Bastian Hagen hat dann zuerst einmal eine Szene aus "Lord of Shadows" vorgelesen und ich war augenblicklich wieder in der Geschichte rund um die Schattenjäger vertieft. Dann kam die erste Fragerunde mit Mona - darauf folgte wieder eine Szene, gelesen von Bastian. Dann hat Mona wieder Fragen gestellt und zum Schluss kam dann das Highlight!
Cassandra Clare hat selbst eine Szene aus "Lord of Shadows" vorgelesen - erstmalig und einmalig!
Daraufhin kam wieder eine Fragerunde mit Mona und anschließend hatten wir die Chance selber noch ein paar Fragen zu stellen - es war einfach unheimlich lustig und schön so mit Ihnen reden zu können.
Ganz zum Schluss hatten wir natürlich die Chance ein Autogramm, sowohl von Cassandra als auch von Mona zu bekommen und omg!

Ich habe so offen mit Cassandra gesprochen, das war einfach wirklich toll!
Wir haben über meinen Lieblings-Charakter geredet: Jem. Außerdem über das Buch, welches in Produktion ist und nur von ihm handelt. Cassamdra Clare schreibt nämlilch gerade an einer Kurzgeschichten-Sammlung über den "Shadow-Market" - dies könnt ihr auch auf einem Post von ihr nachlesen:
The Shadow Market 
Diese Kurzgeschichten-Sammlung verflogt Jem über die Jahrtausende hinweg - ich kann es einfach nicht glauben, ich freu mich so riesig auf sie! Ich denke, dass ich auch nicht bis zum Deutschen-Release warten kann.

Außerdem habe ich auch etwas total Interessantes erfahren!
Cassandra Clare hat eine einzige Person nur für die Charaktere, die sie erschaffen hat. Früher hatte sie eine Art "Mörder-Wand", irgendwann wurde das aber zu unübersichtlich und tadaaa, her kam eine ganze Person nur für die Charaktere. Selbst Cassandra fand das lustig und meinte, dass sie letztens einem Charaktere ein Muttermal (wer könnte das nur sein ;)) verpassen wollte - dieser hatte aber gar nicht die "Berechtigung". Prompt kam ihre wundervolle Person und hat sie zur Schnecke gemacht - ungelogen, der ganze Saal hat gelacht!
Was außerdem noch richtig toll war - Mona hat für jene, die nicht so gut Englisch können, übersetzt - in meinem Fall wäre es egal gewesen, aber für manche war es wirklich perfekt.

Wenn ich ein Fazit von diesem Abend ziehe:
Außer das ich mit einem verstauchten Fuß sprinten musste um meine Bahn zu bekommen und am nächsten Tag eine Biologie-Klausur war es ein wirklich perfekter Abend!
Zudem habe ich mit den Security-Leuten über das geredet, was au der #Fbm passiert ist - Cassandra Clare wollte für alle Leute signieren, durfte es aber nicht. Der Verlag, sowie die Organisierer der Fbm haben das verbockt - sie musste weg, sonst hätte sie Probleme bekommen.
Zurück zum Thema: ich fühle mich geehrt Cassandra Clare, Mona Kasten und Bastian Hagen getroffen zu haben. Zudem hat mich Mona geknuddelt und omg - #CutenessOverload!
Ich bin wirklich immernoch überwältigt und wenn ich in Gedanken "zurückgehe", also zu dem Abend, dann bin ich einfach richtig glücklich und strahle vom einem Ohr zum anderen.
Wenn ihr jemals die Möglichkeit haben solltet bei einer Lesung dabei zu sein, dann nehmt diese Möglichkeit war - ob Star-Autor oder nicht, es ist etwas Einmaliges und sowas vergisst man nicht so schnell!

Ich habe ab heute Ferien und ich kann euch eins sagen - die ganzen Ferien werden zum Lesen verschwendet! Das kann ich euch sagen und versprechen!
Habt ein tolles Wochenende und tolle Ferien, wenn ihr denn auch welche bekommen habt :)

Rezension zu "Die Wellington-Saga - Verlangen"

Sonntag, 15. Oktober 2017

Hallo meine Lieben!
Am Freitag habe ich den dritten Band der "Wellington-Saga" beendet und wie er mir gefallen hat, das müsst ihr jetzt selbst lesen.
Viel Spaß dabei :)

~ Da dies der finale Band der Wellington-Saga ist, werde ich weniger auf die Handlung eingehen - somit vermeide ich Spoiler! ~

Allgemeines

Titel: "Die Wellington-Saga - Verlangen"
ISBN: 9783734103742
Autor: Nacho Figueras
Seitenanzahl: 320 Seiten
Verlag: Balnvalet
Erscheinungsdatum:18.09.2017


 ~ In Wellington liegt letztendlich immer der Schlüssel zum Glück... ~
Umwerfend schön, erfrischend und Schmiedin.
Antonia arbeitet für ihre eigene Familie - sie versucht sich innerhalb des Del-Campo-Clans zu integrieren und Respekt zu erlangen.
Doch nur wenn Enzo in ihrer Nähe ist verspürt sie einen Hauch davon - doch das kann schnell zum Problem werden. Nicht nur für Antonia, sondern auch für Enzo. Gerade als alles gut scheint und sie sich auf ihre Gefühle einlassen, schlägt Antonias Vergangenheit mit voller Wucht zu - sie droht alles zu zerstören.

Meinung

Ich hatte mal wieder Spaß in die Welt rund um Wellington und seine Polo-Spieler einzutauchen!
Der Schreibstil ist wie in den beiden Vorgängern ebenfalls, einfach nur luftig leicht und man fliegt nur so durch das Buch.
Nacho Figueras hat es  geschafft mich mit diesem letzten Band vollkommen in die Polo-Welt zu ziehen - dafür schonmal ein riesen Dankeschön!
Diesmal folgen wir Antonia und Enzo - diese beiden Charaktere haben mich im ersten Band schon neugierig gemacht.
Beide Charaktere sind unheimlich facettenreich gewesen - ich habe so viele neue/unbekannte Dinge herausgefunden, die mich einfach umgehauen haben. Ich hatte Tränen in den Augen, denn beide hatten es in der Vergangenheit nicht leicht - weder die Familie, noch die Freunde waren eine große Hilfe. Zudem konnten die beiden mich in ihren Szenen einfach packen - ich habe gelacht, geweint und einfach von Anfang an mitgefiebert. Es hat einfach Spaß gemacht mit ihnen durch das Buch zu fliegen! Zum Ende hin wurde es unheimlich spannend und ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen!
Auch die anderen Charaktere konnten mich wieder einmal vollauf begeistern - Alejandro, Georgia, Kat, Sebastian, Hendy und Pilar. Dazu muss ich sagen: teilweise hatte ich einen abgrundtiefen Hass auf Pilar (sowie auf eine andere weibliche Person). Aber auch das hat sich innerhalb des Buches und der Handlung gelegt, man hat gelernt sie zu verstehen. Zudem ist es etwas passiert, dass mich zutiefst berührt hat - auf der anderen Seite wiederum ist etwas passiert, was mich zum Heulen gebracht hat, vor Lachen! 
Obwohl das Buch dünn war, hatte ich nicht das Gefühl, dass irgendetwas fehlt - im Gegenteil, für mich hat alles gepasst. Das Ende kam nicht zu abrupt und ich habe mich für den ganzen Del-Dampo-Clan gefreut! Zudem auch für das neue Team-Miglied - absolut verdient!
Nun habe ich aber ein Problem - wo ist das nächste Polo-Spiel in meiner Nähe?!
Wie bereits erwähnt, hat Nacho Figueras  mich diesem Sport näher gebracht - ganz besonders der letzte Band hat noch eine Schüppe draufgelegt. Ich habe die Pferdesezenen geliebt und hatte auch das Gefühl, selbst mit dabei zu sein - einfach großartig!


Fazit 

Alles in allem bekommt das Buch (nach langem hin und her) 4 (4,5) von 5 Sterne von mir.
Das Problem an der ganzen Sache ist - es war toll, aber es kommt meiner Meinung nach nicht an den ersten Band ran. Der zweite Band ist der schwächste und der dritte hat mir wieder super gut gefallen.
Dennoch ist der dritte Band auf seine ganz eigene Art einfach nur toll!
Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen - auch wenn ihr nicht auf Pferde/Polo steht, lasst euch einfach auf diese Geschichte ein. Ihr werdet es wirklich nicht bereuen - das verspreche ich!

Im Laufe der nächsten Woche wird eine neuen Rubrik aufgemacht "Reihen-Vorstellungen".
Wenn ihr euch für die ganze Reihe interessieren solltet, dann schaut da mal rein - ich werde die ganze Reihe vorstellen und natürlich die "alten" Rezensionen verlinken.

Genießt das atemberaubende Wetter!
Eure Annalena

Die #Fbm 2017

Sonntag, 15. Oktober 2017

Hallo ihr Lieben!
Gestern war ich mit meiner Freundin in Frankfurt und ja - jetzt kriegt ihr heute mal meine Eindrücke geschildert.

Wo soll ich nur anfangen?
Die Anreise lief eigentlich ziemlich gut und man kann das Messegelände eigentlich ziemlich schlecht verfehlen :)
Ich bin mit der Deutschen Bahn und zu Fuß angereist - es hat alles reibungslos geklappt.

Dort angekommen war es erstmal schwer, sich  zu orientieren - eine bessere Ausschilderung wäre teilweise sehr schön gewesen. Das empfindet jeder natürlich auch anders, aber wenn man zum ersten Mal auf der Buchmesse ist (oder auf dem Gelände besser gesagt), ist das schon ziemlich verwirrend.
Durch die eigene Frankfurter Buchmesse-App war es dann wiederum leicht, sich zu organisieren - wo sind wann welche Autoren anzutreffen? Wo ist wann eine Lesung? ...
Das war dann doch ziemlich schön - dennoch fand ich es in der Halle selber schwer, mich zu orientieren und nein, ich bin nicht wie so ein Maulwurf, der keine Ahnung hat, wo Norden und Süden ist (nichts gegen Maulwürfe, die sind toll).

In der Halle angekommen: Ich war erstmal total erschlagen von den Eindrücken dort.
Ich konnte es einfach nicht fassen - ich stand da inmitten von Ständen - das war schon ein tolles Gefühl. Und vorallem, die einzelnen Verlage geben sich auch eine unheimliche Mühe - wie ihr am Beispiel des Ravensburger-Verlags sehen könnt. Ich war echt hin und weg!
Am allerersten Stand habe ich auch direkt eine ganz tolle und liebe Autorin kennenlernen dürfen - Nicole Böhm. Sie schreibt die "Chroniken der Seelenwächter" einer meiner absoluten Lieblingsreihen! Sie hat mir ein Buch signiert und und und - Danke dir dafür, ich kann es immer noch nicht ganz glauben!

Dann wollte ich unbedingt zu Tanja "Frau Hölle" Cappell - ich bin zum EMF-Stand gegangen und musste erstmal das Ende der Schlange finden. Anschließend habe ich mich dann angestellt und nach 2 Stunden durfte ich dann auch neben ihr Platz nehmen und hach war das schön!

Danach wäre es bei mir eigentlich auch schon direkt mit Nicholas Sparks weitergegangen, aber sorry - das wollte und konnte ich mir auch einfach nicht antun. Leider war es auch so, dass die Schlange für ihn sich mit der Schlange von Cassandra Clare vermischt hat - am Ende herschte quasi das pure Chaos. Zudem ging Nicholas Sparks dann nach einer halben Stunde Signierzeit einfach, genau dasselbe wie bei Cassandra Clare - sie blieb eine knappe Stunde.
Für mich war das zwar kein Beinbruch, ich werde sie morgen in Köln nochmal treffen, aber dennoch fand ich es ein bisschen frech und dreist von denen.
Bei Jennifer L. Armentrout war das ganze geregelter - die Schlange wurde abgesperrt und wirklich jeder kam dran, was ich sehr schön fand.
Ich ziehe den Hut vor Tanja "Frau Hölle" Cappell, denn sie hat fast 4 Stunden durchgehend signiert, obwohl sie schwanger ist - und andere Autoren gehen dann, ohne sich zu entschuldigen oder irgendwas zu sagen!

Naja wie dem auch sei. Ich war anschließend noch beim Bookstagram-Treffen und war ein bisschen enttäuscht. Ich empfand es als eher langweilig, denn man kennt die Personen ja nur durch ihre Seiten und so als Menschen nicht wirklich. Das macht das ganze schwerer, sich mit seinen liebsten Bookstagrammern zu treffen. Dennoch habe ich viele aus meiner Whats-App-Gruppe kennenlernen dürfen und bin überglücklich!
Zudem habe ich Fotos mit ganz vielen fantastischen Menschen machen dürfen - sie sind wie vor der Kamera, einfach nur ganz tolle Personen!
David und Nico, falls ihr das hier lest - es war toll euch zu treffen und wir sind das absolut beste "4-Squad"!
Was leider aber auch der Fall war - ein paar Bookstagrammer waren ganz anders. In ihren Storys sind sie nett und in Real Life ein wenig abweisend. Auf der einen Seite ok, auf der anderen Seite einfach enttäuschend für mich.

Was mich zudem nicht gerade gefreut hat waren die Menschenmassen. Man wird von allen Seiten angerempelt und dann ist jeder pissig auf den anderen - dies führt dazu: die Laune geht in den Keller.
Naja, aber das dies passieren wird, war mir eigentlich schon bewusst.
Ein netter Zeitvertreib waren einmal der Thalia-Lesezeichen-Stand - ich liebe die beiden!
Außerdem auch der Foto-Stand von Random House - bei beiden Ständen sind superlustige Fotos rausgekommen und es sind einfach schöne Erinnerungen an diesen Tag!

Ich habe natürlich auch einiges an Goodies abgestaubt und diese werden in den nächsten Tagen auf Instgram hochgeladen - dasselbe gilt für die tollen Autogramme/Signierungen (zudem auch für Nico´s Käsekuchen).



Mein Fazit zur #Fbm: 
Auf der einen Seite ein sehr gelungener Tag, auf der anderen Seite auch enttäuschend.
Viele schwärmen von der "Familität", diese habe ich in keinster Weise empfinden können - lediglich mit meiner Freundin zusammen, bzw. Freundinnnen. Ihr beiden wisst, wen ich meine und ich hab euch lieb! Ohne die beiden wäre der Tag wahrscheinlich noch doofer geworden als er schon war. Zudem habem wir, kurz vor der Rückfahrt, im Bahnhof "Frust-Buch-Kauf" betrieben :)

Ich bin mir unschlüssig, ob ihr mir das nächstes Jahr nochmals antun werde - das wird sich dann spontan entscheiden.
Ich wünsche euch jetzt allen einen tollen Tag und hoffe, ihr konntet so ein bisschen was von der #Fbm abbekommen!
Fühl euch gedrückt
Eure Annalena
(und jaaaaaha, ich weiß - die meisten von euch werden mich jetzt zum ersten Mal richtig sehen :))
Made With Love By The Dutch Lady Designs