Rezension zu "Das Geheimnis des alten Mönches - Märchen und Fabeln aus Burma"

Dienstag, 5. Dezember 2017

Hallo ihr Lieben!
Ihr denkt euch jetzt auch: "Was ist das denn für ein Buch"?
Ein meiner Meinung nach sehr gutes Buch - warum?
Lest es selbst - ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei!

*Das Buch ist ein Rezensionsexemplar und wurde mir vom Bloggerportal, sowie vom Verlag zur Verfügung gestellt - vielen Dank dafür!*

 

Allgemeines

Titel: "Das Geheimnis des alten Mönches - Märchen und Fabeln aus Burma"
Autor: Jan-Philipp Sendker
ISBN: 9783896675811
Seitenanzahl: 288 Seiten
Verlag: Blessing
Veröffentlichungsdatum: 11.09.2017


~ Märchen und Fabeln aus dem Land der Pagoden - Burma. ~


Meinung

Ein sehr schönes Buch.
Jetzt natürlich etwas über den Schreibstil des Autors zu sagen ist etwas schwierig, da es (wie wahrscheinlich schon vermutet) um Märchen und Fabeln geht.
Dennoch kann man dazu sagen, dass ich das Buch gerne gelesen habe - die Sprache war natürlich anders, wie in Märchen eben. Aber genau das macht das Buch zu etwas Besonderem.
Burma ist der alte Name für das heutige Myanmar und liegt somit auf dem asiatischen Kontinent.
Da ich bereits zweimal in Thailand war und die Menschen dort schon erlebt habe, fand ich es unheimlich toll nochmal in diese "Welt" eintauchen zu können.
Mich interessiert die Kultur der asiatischen Länder im Moment sehr und das Buch gibt unglaublich gute Einblicke in diese. Teilweise fand ich die Märchen und Fabeln erschreckend - sowas würden die meinsten europäischen Kinder nie zu hören bekommen. Dieses Buch gelesen zu haben gibt einem einige Denkanstöße - wie sieht das bei uns aus? - wieso kriegen Kinder so etwas erzählt?
Diese Anstöße sind eigentlich leicht zu erklären: es ist eine andere Kultur.
Am Ende des Buches geht der Autor auch nochmal auf den jetzt vorherrschenden Wandel in Myanmar ein - dies fand ich auch sehr schön, denn auch das Land bleibt nicht von dem stetigen gesellschaftlichen Wandel verschont.


Fazit

Alles in allem ein sehr schönes Buch und deswegen bekommt es auch 4 von 5 Sterne von mir.
Den letzten Stern bekommt das Buch nicht von mir, da es mich einfach nicht umgehauen hat. Aber jetzt  nicht falsch verstehen - es zu lesen lohnt sich auf jeden Fall und ich kann es jedem ans Herz legen. Egal ob ihr euch für die Kultur des Landes interessiert - man lernt sehr viel!

Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend!
Leider muss ich noch lernen, da ich eine Lk-Klausur morgen schreibe - ist aber nur Deutsch, deswegen.
Alles Liebe
Annalena

Rezension zu "Timeless - Retter der verlorenen Zeit"

Montag, 27. November 2017

Ihr Lieben!
Ich habe gerade in dem Moment "Timeless - Retter der verlorenen Zeit" beendet.
Man muss dazu sagen, ich bewerte das unter der Kategorie "Kinderbücher" - so erklärt sich dann auch die Wertung am Ende.

~ Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar, welches ich vom Bloggerportal und dem cbj-Verlag bekommen habe. Vielen Dank dafür, ich habe mich riesig gefreut! ~


Allgemeines

Titel: "Timeless - Retter der Zeit"
ISBN: 9783570174470
Autor: Armand Baltazar
Seitenanzahl: 624 Seiten
Verlag: cbj-Verlag
Veröffentlichungsdatum: 23.10.2017


Das Leben nach einer Zeitkollision.
Diego hat Freunde und Mitschüler aus allen Zeitepochen der Welt und Diego liebt gerade diese Vielfalt. Doch viele streuben sich dagegen und wollen ihre eigene Welt zurückhaben.
Als Diegos Vater dann plötzlich von einer Widerstandsgruppe entführt wird, muss Diego entscheiden was zu tun ist.
Zusammen mit Freunden begibt sich Diego auf eine sehr abtenteuerliche Reise - Ziel ist es seinen Vater, seine Existenz und die Zukunft zu retten.


Meinung

Ein absolut gelungenes Buch!
Aber vorne angefangen - der Schreibstil konnte mich von Anfang an wirklich packen und mitreißen.
Die Geschichte ist dynamisch und action-reich, was dazu führt, dass keine Langweile aufkommt. Zudem konnte ich mich auch in alle Charaktere gut hineinversetzten.
Der Protagonist Diego, sowie auch die anderen, sind zwar etwas jünger als ich, aber das hat mir eigentlich nichts ausgemacht. Sie handeln natürlich anders und ich würde es vielleicht anders machen, aber ein Störfaktor war es nicht wirklich. Zudem fand ich alle Charaktere authentisch und sie besaßen eine Tiefe, die in vielen anderen Büchern nicht zu finden ist. Wirklich ausnahmslos alle Charaktere haben mir gefallen und das hat man ja eigentlich eher selten (auch die Bösen).
Die Geschichte an sich konnte mich auch definitv packen und es hat echt Spaß gemacht mit den Charakteren dieses Abenteuer zu bestreiten.
Diego und seine Freunde wissen nämlich eigentlich gar nicht auf was sie sich da einlassen und müssen wirklich kämpfen. Zudem lehrt dieses Buch auch viel - ich habe mir viele schöne Sprüche/Weisheiten markiert, einfach weil ich diese so unglaublich wichtig fand.

~ Am Ende sind es nicht die Jahre in deinem Leben, die zählen. Es sind die Leben in deinen Jahren. ~

An sich ist das Buch dann nochmal in drei Teile aufgeteilt, die jeweils einen neuen Part einleiten (logisch, oder?)  - eine schöne Idee und absolut passend.
Die Idee an sich und die Umsetzung konnten mich auch komplett überzeugen, am Anfang habe ich zwar einiges durcheinander geschmissen -  aber mein Gott, es gibt schlimmeres! Zudem habe ich auch viel Neues gelernt - meint man nicht zu glauben, aber dieses Buch bringt bestimmt jedem noch etwas bei (wenn man denn dann googlt, oder die Eltern fragt - wenn sie sich mit technischen Sachen auskennen).
Ein definitives Highlight waren die tollen Illustrationen -  diese durchziehen das ganze Buch und sind, meiner Meinung nach, einfach fantastisch! Sie machen das Buch zu etwas absolut Besonderem und machen es auch teilweise leichter, der Geschichte zu folgen. Zudem hat der Autor diese selber gezeichent und somit sind sie nochmal etwas besonderer - ebenfalls wie die Geschichte eigentlich entstanden ist (ich sage nur: Gutenacht-Geschichten, den Rest müsst ihr selber herausfinden).


Fazit

Unter Berücksichtigung, dass es ein "Kinderbuch" ist, bekommt das Buch 5 von 5 Sterne.
Eine absolut gelungene Geschichte, welche ich jedem empfehlen kann - ich denke, dass jeder an dieser Geschichte Spaß haben kann. Zudem habe ich mir auch öfters vorgstellt, wie es wäre, wenn man das Buch vorlesen würde und ich denke, dass es wirklich schön sein könnte.

Ich wünsche euch jetzt noch einen tollen Abend und hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen der Rezension!
Alles Liebe
Annalena

Meine Buchhandlung des Vertrauens

Samstag, 25. November 2017

Hallo meine Lieben!
Heute stelle ich euch meine Buchhandlung des Vertrauens vor.
Ich habe mit Herrn Schumacher, der Filalleitung, Kontakt aufgenommen und zusammen haben wir eine Termin für einen "Schnuppertag" ausgemacht.
Dieser war letzte Woche Samstag und ich freue mich heute noch über diesen Tag.
Heute stelle ich euch diese Buchhandlung vor und zeige euch auch, was ich den ganzen Tag gemacht habe.
Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Lesen!



Warum genau ist das die Buchhandlung meines Vertrauens?
Eine berechtigte Frage und hier ist auch schon die Antwort:
Die Buchhändler sind unglaublich lieb und so hilfsbereit, dass ich immer wieder gerne einfach vorbeischaue und meistens auch ein (ok mehrere) Bücher mitnehme.
Jetzt könnt ihr sagen: ja aber die meisten Buchhändler sind doch nett.
Leider nicht, die meisten sind meiner Meinung nach total genervt (z.B. in anderen Städten) und dadurch ist man zwar gerne bei den Büchern, aber das Umfeld ist halt nicht so schön entspannend wie in Siegburg.
Als ich das letzte Mal (vor meinem Schnuppertag) da war, konnte ich mich schon unglaublich schön mit ihnen unterhalten, obwohl sie mich ja eigentlich noch gar nicht kannten. Außerdem ist diese Freundlichkeit, meiner Meinung nach, nicht aufgesetzt, sondern absolut Ernst gemeint.
Zudem gehe ich wirklich immer mit einem Lächeln aus der Buchhandlung!
Alles in allem macht ein Besuch in dieser Buchhandlung einfach Spaß, und das ist doch für uns Bücherwürmer am wichtigsten, oder? :)


Die Buchhandlung:

Adresse:
Thalia Siegburg
Markt 16-19
53712 Siegburg

Öffnungszeiten:
Mo - 09:30-19:00
Di - 09:30-19:00
Mi - 09:30-19:00
Do - 09:30-19:00
Fr - 09:30-19:00
Sa - 09:30-18:00

Thalia Siegburg

Was genau habe ich gemacht?:
Ich war morgens um 08:30 in der Filiale und habe zusammen mit Herrn Münker die Waren (Bücher) ausgepackt und auch einsortiert.
Da die Buchhandlung zwei Etagen hat, sind wir dann in die erste Etage gegangen und haben auch dort angefangen, die Waren einzusortieren - dies ist eigentlich nicht schwierig. Für das geschulte Auge jedenfalls - denn die Bücher werden alphabetisch einsortiert und ich, als Laie, musste immer wieder das Alphabet durchgehen :)
Jaja, lacht mich nur aus.
Dann wurden auch schon diverse Aufsteller und Angebote nach draußen gebracht und die ersten Kunden kamen in den Laden.
Ich hatte zuvor ein Namensschild von Herrn Schumacher bekommen, auf diesem Stand: Praktikantin. Somit wurde ich auch öfters angesprochen und habe mein Bestes gegeben, den Leuten zu helfen - das war mal schwieriger und mal leichter. Meistens bin ich zu Herrn Münker getapert und habe die Leute an ihn weitergeleitet.
Meine nächste Aufgabe bestand dann darin, die Hörbücher zu sortieren - das ganze Regal war durcheinander und es hat wirklich Spaß gemacht, wieder Ordnung in das Chaos zu bringen. Die meisten Kunden wissen natürlich nicht, das die Bücher/Hörbücher alphabetisch einsortiert sind und stopfen diese einfach wieder in das Regal - das ist natürlich nicht schlimm, bedeutet aber dennoch doppelte Arbeit für das Team.
Am Anschluss daran bin ich dann eine Etage nach oben gegangen und habe die liebe Frau Petri kennenlernen dürfen. Sie kümmert sich um die Jugend - und Kinderbuch-Abteilung und ich hatte riesigen Spaß, mich mit ihr zu unterhalten. Wir haben über unsere Bücher-Vorlieben geredet und was
unserer Meinung nach ein absolutes Lese-Muss ist.
Frau Berhausen hat sich uns dann angeschlossen - da viel los war, ist ja auch ein Samstag gewesen, hatten wir immer mal wieder Zeit zum Reden und nicht durchgängig. Das ist natürlich nachvollziehbar, denn das Team arbeitet auf Hochtouren und ich möchte sie ja nicht dabei stören - im Gegenteil!
Zum Schluss hin habe ich dann noch ein paar Fotos gemacht, denn die Buchhandlung ist unglaubich schön dekoriert!
Und danach hieß es dann: Abschied nehmen (zumindest für diesen Tag, denn ich war vorgestern wieder da :) ) - ich habe mich nochmal bei allen bedankt, denn alle haben dafür gesorgt, dass ich einen schönen Tag hatte. Herr Schumacher hat mir unglaublich netter Weise noch ein Rezensionsexemplar mitgegeben - Ivy und Abe von Elizabeth Enfield. Ich freue mich schon auf dieses Buch und werde es in der nächsten Zeit auf jeden Fall lesen.

Was habe ich aus dem Tag mitgenommen?
Unglaublich viel!
Da man als Kunde ja nur "vor die Kulissen" sieht, hat man gar keine Ahnung, was die Buchhändler eigentlich leisten.
Viele stellen sich den Job romantisch vor, so wurde es mir gesagt, dies stimmt aber nur teilweise.
Sie haben keine Zeit zwischendurch mal Bücher zu lesen, müssen Samstags arbeiten und Bücher sind auch nicht gerade die leichtesten Zeitgenossen.
Aber alles in allem haben sie, denke ich, einen schönen Job -  alle die ich kennenlernen durfte, hatten Spaß an diesem Job und waren auch mit Leidenschaft bei der Sache.
Herr Münker ist sogar Lieblingsbuchhändler - schaut gerne mal bei seiner Seite auf Thalia vorbei hier.
Ich habe jetzt einen tollen Blick in dieses Berufsfeld werfen dürfen und freue mich heute noch darüber - ich könnte mir vorstellen, auch in diesem Berufsfeld zu arbeiten, einfach dadurch, dass ich jetzt eine konkrete Vorstellung davon habe.

Ich danke dem ganzen Thalia Team aus Siegburg für diesen schönen Tag!
Hoffentlich hat euch dieser Einblick in meine Buchhandlung des Vertrauens geholfen - wenn ihr mal in Siegburg sein solltet, dann grüßt doch das Team ganz herzlich von mir. Sie beißen auch nicht ;)

Habt noch einen tollen Samstag und genießt das restliche Wochenende :)
Alles Liebe
Eure Annalena
Made With Love By The Dutch Lady Designs